Lieferantenmanagement

Höchste ökologische und soziale Anforderungen:

Das Lieferantenmanagement der DZ BANK

Umweltwerte

Alle Lieferanten der DZ BANK Gruppe müssen umfangreiche Kriterien erfüllen, die in unserer Nachhaltigkeitsvereinbarung verankert sind. Sie betreffen Menschenrechte, Korruptionsbekämpfung, Chancengleichheit, Umweltmaßnahmen und vieles mehr.  

Die Berücksichtigung von Umwelt- und Sozialaspekten ist ein wichtiger Bestandteil unserer Einkaufsstrategie. Die DZ BANK hat im Jahr 2010 auf Basis bestehender Standards neue soziale und ökologische Mindeststandards in der Beschaffung eingeführt und in ihre Einkaufsprozesse integriert. Diese bilden einen Rahmen für nachhaltige Lieferantenbeziehungen für alle Unternehmen der DZ BANK Gruppe.


Mit einer Nachhaltigkeitsvereinbarung verpflichten wir seitdem sämtliche Lieferanten, sowohl die DZ BANK Mindeststandards als auch die Prinzipien des Global Compact der Vereinten Nationen und die Anforderungen der International Labour Organization einzuhalten.

 

Unsere Lieferanten müssen die folgenden Kriterien erfüllen:

  • Jeder Lieferant muss alle geltenden Standards zum Schutz der Menschenrechte und der Korruptionsbekämpfung befolgen. Diese müssen auch innerhalb der eigenen Beschaffungskette gewährleistet sein
  • Die Grundsätze zur Chancengleichheit als Arbeitgeber und die Rechte auf Tarifverhandlungen, Mindestlöhne und Sozialleistungen müssen anerkannt werden.
  • Unsere Lieferanten müssen ein gesundes und sicheres Arbeitsumfeld gewährleisten (Verbot der Kinder- und Zwangsarbeit etc.)
  • Wir fordern von unseren Lieferanten, dass sie ihre Umweltbelastungen minimieren und ihre Umweltschutzmaßnahmen kontinuierlich verbessern

 

Grundlage der nachhaltigen Beschaffungsaktivitäten der DZ BANK ist das aktive Lieferantenmanagement. Unter anderem klassifizieren wir Lieferanten hinsichtlich ihrer Nachhaltigkeitsrelevanz für die DZ BANK. Ein Verstoß gegen die in der Nachhaltigkeitsvereinbarung festgelegten ökologischen und sozialen Anforderungen kann in letzter Konsequenz zum Ausschluss eines Lieferanten führen.